Wettbewerb mit vielen Facetten

 

Amir Tebenikhin... War  eindeutig  der  Publikumsliebling  des  Abends...

Geradezu  elektrisiert  war  die  Atmosphäre  in der  Philharmonie,  als  Tebenikhin  mit  ausgereifter  Eleganz  und  feiner  dynamischer  Abstimmung  das  zweite Klavierkonzert  von  Chopin  spielte. Sicherlich  hofften  viele  Besucher,  dass  er  den  ersten  Preis  bekommen  würde,  und  brachten  ihre  Enttäuschung   über  den  zweiten  Platz  mit  kräftigen  Buhrufen  zum  Ausdruck. Da  besänftigte  auch  nicht  die  Tatsache,  dass  er  zusätzlich   noch  mit  dem  schnell  kreierten „Sonderpreis  für  die  beste  Aufführung  mit  dem  Orchester“  ausgezeichnet  wurde.


Anja  Renczikowski, Piano News  ( 3/2006 )